Version 3.2: IZ Research liefert…

Export in Excel-Datei

…einen umfangreichen Export der Objekte über die Ergebnisliste der IZ Comparables. Ihre Suchergebnisse sind nach Themen sortierbar und durch eine neue Seitenzählung einfacher zu bedienen.

Zudem finden Sie in der Transaktionsdatenbank neuerdings ausgewählte Statistiken für eine schnelle Übersicht Ihrer Suchergebnisse. Sehen Sie auf einen Blick, wie viele Objekte und Projekte sich in Ihrem Suchergebnis befinden und auf welche Assetklassen sich diese verteilen, genauso wie die Top-Standorte und die Top-Akteure. 

Ausgewählte Statistiken bieten einen schnellen Überblick.

Dank einer verbesserten Kartenansicht in der Transaktionsdatenbank erfassen Sie auf einen Blick, wie viele Vermietungen und Verkäufe sich auf die Regionen und Städte verteilen. 

Verbesserte Kartenansicht

„Wir entwickeln IZ Research ständig weiter und ich freue mich, dass wir bereits nach sechs Wochen wie geplant Version 3.2 veröffentlichen können.“, so Ingeborg Maria Lang, Head of Digital Research bei der Immobilien Zeitung.

Mit der Version 3.2 erhalten diese Tools folgende Updates:

  • IZ Comparables
    • Umfangreicher Export Ihrer Suchergebnisse.
    • Verbesserte Sortierung der Ergebnisse nach Objekten, Entfernung, Status, Gebäudeart, Mieten, Preisen und Renditen.
    • 26.000+ Objekte und Projekte, von denen 7.700+ mit Kauf- oder Mietpreisen und 1.800+ mit Angaben zur Rendite ausgestattet sind.
  • IZ Transaktionsdatenbank (Neu!)
    • Gruppierte, visuelle Kartendarstellung von Transaktionsobjekten.
    • Dashboard mit ausgewählten Statistiken zur schnellen Ergebnisübersicht für Vermietungen, Verkäufe und Portfoliotransaktionen: u.a. Verteilung Objekte/Projekte, Verteilung der Assetklassen, die Top 10 der Städte, der Mieter und der Käufer.
    • 30.800+ Immobilientransaktionen (35.700+ in Deutschland), davon 21.700+ Miete, 15.700+ Kauf und 3.350+ Paketkauf.

Über IZ Research

IZ Research ist ein Recherche- und Analyse-Toolkit für die deutsche Immobilienwirtschaft. Seit 2016 arbeitet die Immobilien Zeitung an der Datenbank mit dem Ziel, den deutschen Immobilienmarkt transparenter zu gestalten und der Immobilienwirtschaft eine umfangreiche Datenbasis zur Verfügung zu stellen. IZ Research umfasst zusätzlich zu den Comparables, der Transaktionsdatenbank und den Standorten auch eine Wohnmarktanalyse und eine umfangreiche Datenbank für Immobilienmarktberichte (IZ-Reportfinder). Alle Lösungen sind cloudbasiert und lassen sich weltweit zu jeder Zeit nutzen. Derzeit arbeiten 20 Softwareentwickler, 15 Datenredakteure, die eng mit der 25-köpfigen Stammredaktion der Immobilien Zeitung zusammenarbeiten, sowie zahlreichen Experten aus den Bereichen User Experience und Webarchitektur an dem Produkt. Erfahren Sie mehr auf FacebookTwitter, im Blog oder auf iz-research.de.